Wichtige Computer-und Internet-Begriffe

Browser

  • Das ist eine Software, mit der man im Internet surfen und sich Homepages anschauen kann.

Byte

  • Das ist eine Maßeinheit mit der die Grösse des Computerspeichers gemessen wird.

Chat

  • Das bedeutet „ein Schwätzchen halten“. Wer sich im Internet in einem „Chatroom“ einklickt, kann zur Echtzeit mit anderen Usern unterhalten.

Cookies

  • Cookies heißt auf Englisch „Kekse“, doch hier geht es nicht um Süßes. In der Internet-Sprache werden so Dateien genannt, die von Internet-Anbietern auf der eigenen Festplatte gespeichert werden. Sie sind ein Service für Kunden, damit dieser auf häufig besuchten Homepages nicht immer wieder aufs Neue die gleichen Angaben machen muss. Werden Cookies eingerichtet, wird man -normalerweise- vorab um Erlaubnis gebeten. Aber Vorsicht: Cookies geben dem Anbieter auch Infos über den Nutzer. Also stell den Browser so ein, dass bei jedem Cookie gefragt wird, ob man ihn annehmen will oder nicht. Zur Sicherheit sollte man regelmässig überprüfen, ob und wie viele Cookies auf dem Computer sind.

DFÜ-Netzwerk

  • DFÜ steht für Datenfernübertragung. Es handelt sich hierbei um eine Software, die den PC über Telefonleitung mit anderen Computern, beziehungsweise dem Internet, verbindet. Sie ist fester Bestandteil des Betiebssystems.

E-Mail

  • Diese Abkürzung steht für electronic mail., also für elektronische Post. Man schreibt den Brief oder die Nachricht mit dem Computer (E-Mail Programm z.B. Outlook) und schickt ihn via Internet zum Postfach des Empfängers. Binnen Sekunden kann der Empfänger den Brief abrufen und lesen.

Favoriten

  • Auch Lesezeichen oder Bookmarks genannt. Mit ihnen makiert man interessante Internet-Seiten, die man nochmal besuchen möchte. Klickt man beim nächsten Internet Besuch auf Favoriten, erscheinen die eingegebenen Adressen. Eine langwierige Suche ist überflüssig. (Man sollte die Links ordnen)

Frames

  • Dieses ist der englische Begriff für Rahmen. Damit sind oft Internet-Seiten unterteilt, um eine leichtere Orientierung zu ermöglichen.

Freeware

  • So bezeichnet man kostenlose Software, die ohne Einschränkung genutzt werden kann.

Homepage

  • So wird eine Internet-Seite genannt.

http

  • Das ist die Abkürzung für die Programmiersprache im Internet. Da inzwischen alle damit arbeiten, kann man das Kürzel bei der Eingabe von Internet-Adressen auch weglassen.

Icon

  • Icons sind Bildchen oder Symbole, die man anklickt, um eine Aktion zu starten.

Internet

  • Millionen von Computern auf der ganzen Welt sind per Telefonleitung miteinander verbunden und können auf diesem Wege Daten austauschen. Dieser Zusammenschluss wird Internet genannt.

Link

  • In der Übersetzung bedeutet „Link“ soviel wie „Verbindung“. Die Entwickler von Internet-Seiten bauen solche Links ein, um den Besucher – je nach Wunsch – mit einem anderen Teil des Internets zu verbinden. Das kann auch innerhalb der eigenen Homepage geschehen. Links erkennt man meistens daran, dass es Worte sind, die im Text optisch hervorgehoben sind. Geht man mit dem Mauszeiger drüber verwandelt sich der Zeiger von einem Pfeil zu einer Hand.

Newbie

  • Kosename für Neulinge im Internet.

Nickname

  • Der Nickname ist in einem Chatraum der selbstausgesuchte „Spitzname“ unter dem man chattet.

Offline

  • Dies bedeutet „nicht mit dem Internet verbunden zu sein“.

Online

  • Dies bedeutet „mit dem Internet verbunden zu sein“.

Provider

  • So werden Anbieter von Internet-Zugängen genannt. Sie stellen mit Computern die Verbindung zum Internet her.

Suchmaschinen

  • Das sind Anbieter, bei denen man Homepages suchen lassen kann nach vorgegebenen Kategorien.

Surfen

  • Das bedeutet durchs Internet reisen und sich unterschiedliche Homepages anschauen.

User

  • Als User bezeichnet man die Nutzer im Internet.

WWW

  • Die Abkürzung steht für „World Wide Web“, das bedeutet wiederum weltweites Netz. Man kann es sinngemäß als eine Verkehrsstraße für Homepages betrachten.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>